Einstellen statt Einstellen! Schicke Angebote für Jungjournalisten im März 2015

Maz ab! Film- und andere Medienpreise für frische Medienmacher

Maz ab! Film- und andere Medienpreise für frische Medienmacher

Neue Angebote für Jungjournalisten: Diesmal mit einer Sonderausgabe zu Medienpreisen mit den Schwerpunkten Kirche, Kindesschutz und Gleichberechtigung.

Glaube, Reformation und Kirche

Das Dekanat Nürnberg schreibt einen Medienpreis exklusiv für Jungjournalisten und Volontäre aus. Thema ist dabei die Reformation, die laut Veranstalter „auch eine Medienrevolution“ war. Dabei wird explizit auf eine „kritische, kreative und spannende Auseinandersetzung“ mit Glaube und Kirche hingewiesen. Neben Texten können auch Video- und Audio-Beiträge eingereicht werden. Der Preis ist mit 1.500 Euro dotiert, Einsendeschluss ist der 31. Juli 2015.

Schutz von Kindern – auch in Familien

Die Karl-Kübel-Stiftung wurde durch den gleichnamigen Unternehmer gegründet und agiert insbesondere in Hessen in enger Zusammenarbeit mit Staat, Organisationen und Medien. Sie kümmert sich insbesondere um die Belange der Kinder. Der erstmals ausgeschriebene Karl Kübel Medienpreis zeichnet Beiträge aus, die beschreiben, wie „Familie oder Elternschaft gelingen“ können. Der Preis richtet sich an Medienschaffende aller Altersgruppen und ist mit 10.000 Euro dotiert. Bewerbungsschluss ist der 1. Juni 2015.

Gleichstellung und kontra Geschlechterklischees

Der Juliane Bartel Medienpreis wird durch das Niedersächsische Ministerium Soziales, Gesundheit und Gleichberechtigung vergeben und zeichnet sowohl Online-Videos, als auch Fernseh- und Radio-Beiträge aus. Er „würdigt die kreative Auseinandersetzung mit den Thema Gleichstellung“ und soll „Geschlechterklischees in Frage stellen“. Der Medienpreis wird zum 15. Mal vergeben und richtet sich an alle Medienschaffende. Der bereits jetzt ausgeschriebene Online-Video-Preis (andere Medienarten folgen) ist mit 3.000 Euro dotiert. Die Abgabe kann bis 1. Juli 2015 erfolgen.

Bild „TV WEEK LOGIES 2011“: Flickr-User Eva Rinaldi unter der Creative Commons-Lizenz BY-SA 2.0.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kontakt

Mitteldeutsche Journalistenschule (MJS)
Technikumplatz 17
09648 Mittweida

 

Tel.: +49 (0)3727 58-1681
Fax: +49 (0)3727 58-1439
E-Mail: info@mjs-mw.de