Einstellen statt Einstellen! Besinnliche Angebote für Jungjournalisten im Dezember 2015

2015 neigt sich dem Ende – packt Sie da der Ehrgeiz? Wollen Sie es im neuen Jahr wissen? Wenn ja, haben wir hier vier spannende Angebote für Jungjournalisten.

Sport statt Mord?

Wer sich als Jungjournalist auf den Themenbereich Sport bereits “eingeschossen” hat findet beim Verein Münchner Sportjournalisten und Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) die passenden Journalistenpreise. Der “Helmut-Stegmann-Nachwuchs-Förderpreis für regionale und lokale Sportberichterstattung” der Münchner richtet sich an junge Sportautoren aus der Region und ist mit bis zu 1.500 Euro dotiert. Der offenere “Journalistenpreis zu Sport und lebenslangem Lernen” des DOSB ist bis zu 2.000 Euro dotiert. Der Preis richtet sich an die Jahrgänge 1988 oder jünger und prämiert bereits veröffentliche Beiträge aus Rundfunk, Print und Internet.

Professioneller Input?

Der Neue Deutsche Medienmacher e.V. bietet Jungjournalisten mit Migrationshintergrund ein deutschlandweites Mentoringprogramm. In den letzten 5 Jahren haben über 130 Mentees an dem Programm teilgenommen. Bekannte Paten sind u.a. Dunja Hayali (ZDF) oder Iljoma Mangold (DIE ZEIT). Die Anmeldung endet am 31. Dezember 2015.

Volo gefällig?

Die dpa sucht Volontäre für die Arbeit in einer Presseagentur. Neben Tätigkeiten in Berlin und anderen deutschen Städten wird die Ausbildung auch im Auslandsbüro Brüssel ergänzt. Ein Volontariat bei der dpa dauert zwei Jahre. Die Wort- und Foto-Volontariate beginnen zum 1. März und zum 1. September. Das Audio/Video-Volontariat beginnt zum 1. September.

Bild: “Winning Team”. National Library of Ireland. Quelle: flickr (Keine bekannten Urheberrechtseinschränkungen.)

Kontakt

Mitteldeutsche Journalistenschule (MJS)
Technikumplatz 17
09648 Mittweida

 

Tel.: +49 (0)3727 58-1681
Fax: +49 (0)3727 58-1439
E-Mail: info@mjs-mw.de